Skip main navigation

Das Abendmahl

Der wichtigste Teil der Sonntagsversammlungen ist das Abendmahl (die Kommunion).

Brot und Wasser werden jede Woche gesegnet und an die Gemeinde ausgeteilt. Wenn wir beim Abendmahl diese Sinnbilder zu uns nehmen, versprechen wir, an das Opfer Jesu zu denken und uns zu bemühen, seine Gebote zu halten. Beim Abendmahl haben wir die Gelegenheit, Gottes Liebe zu verspüren und den Heiligen Geist einzuladen, uns zu führen und zu trösten.

Das erste Abendmahl

Am Abend vor seiner Kreuzigung kam Jesus Christus mit seinen Aposteln zusammen und feierte mit ihnen das erste Abendmahl. „[Jesus] nahm Brot, sprach das Dankgebet, brach es und reichte es ihnen mit den Worten: Das ist mein Leib, der für euch hingegeben wird. Tut dies zu meinem Gedächtnis!“ (Lukas 22:19.) „Ebenso nahm er nach dem Mahl den Kelch und sagte: Dieser Kelch ist der Neue Bund in meinem Blut, das für euch vergossen wird.“ (Lukas 22:20.)

Heute nehmen wir vom Abendmahl zur allwöchentlichen Erinnerung an das Opfer, das Jesus Christus gebracht hat, durch das uns unsere Sünden vergeben werden und wir nach dem Tod wieder leben können.

Kommen Sie und besuchen Sie unseren Gottesdienst. Jeder Besucher ist willkommen!

Beim Abendmahl versprechen wir etwas

Wenn wir vom Abendmahl nehmen, versprechen wir jede Woche, dass

1. wir gewillt sind, den Namen Jesu auf uns zu nehmen und immer an ihn zu denken (das bedeutet auch, dass wir versuchen, Jesus durch unsere Worte und Taten zu repräsentieren).

2. wir seine Gebote halten wollen.

Die Segnungen des Abendmahls

Wenn wir die Versprechen, die wir dem Herrn geben, auch einhalten, wird uns Führung und Trost durch den Heiligen Geist verheißen. Den Heiligen Geist bei uns zu haben ist eine große Segnung in unserem Leben.

Warum Wasser anstelle von Wein?

Am wichtigsten beim Abendmahl ist es, dass wir an den Erretter denken. Gott hat den neuzeitlichen Propheten offenbart, dass Wasser ebenso das Blut Jesu symbolisieren und uns an sein Opfer erinnern kann.

Mormon.org Chat is typing...